Mein 12 von 12 im Januar 2023

Veröffentlicht am Kategorisiert in Rückblick
Eine Frau mit verwehten Haaren lächelt in die Kamera

Zum ersten Mal nehme ich euch mit in meinen Tag, habe ich jemals sooo viele Selfies gemacht? Eher nicht, aber seht selbst, was heute in meiner letzten Reha-Woche in der Drei-Burgen-Klinik in Bad Kreuznach anstand😉

Eine Frau in Sportklamotten steht vor dem Spiegel, an dem ein Teraband hängt.
Guten Guten Morgen Tag, ready for therapy 🙂 Kaum aufgewacht rein in die Sportklamotten.
 
Ein Reha-Plan voller Therapie-Termine
Mein heutiger Reha-Plan voller Therapie-Anwendungen.
Zwei Frauen mit Mundschutz schauen in die Kamera
Meine persönliche Physiotherapeutin Frau M., meine Ansprechpartnerin des Vertrauens 🙂
Eine Frau mit rotem Mundschutz und geschlossenen Augen sitzt vor einem Rotlicht-Panel
Rotlicht- die Wärme tut gut!
Saugnäpfe für Elektrotherapie an einer rechten Schulter
Weiter geht´s mit Elektro-Therapie, durch die Saugnäpfe und innenliegende feuchte Schwämme prickelt Strom.
Ein Cappucino mit Kakao-Smily und eine Tasse Espresso
Mein vormittägliches Espresso-Cappuccino-Gedeck, der Kakao-Smiley macht gute Laune.
Ein Schreibtisch mit Laptop, Thermoskanne und diversen anderen Dingen
Mein Schreibtisch in der Mittagspause, Langeweile kenne ich keine!
Schema Schmerz: Der Teufelskreis
Auch Theorie wird hier vermittelt: Vortrag Schmerz und Schmerzbewältigung: Raus aus dem Teufelskreis
Die Sprossenwand in einer lichtdurchfluteten Turnhalle
Atemtherapie in der Sporthalle: Hell, modern und lichtdurchflutet. Einatmen und Ausatmen…
Eine Hand hält eine 2kg-Hantel
Meine Schulter wird entlastet, mit 2kg Hantel locker nach unten auspendeln.
Eine Frau lacht in die Kamera, hinter ihr Wald, Wind verwuschelt ihre langen Haare
Nach den Indoor-Terminen endlich raus. Jeden Tag erkunde ich um die Klinik herum neue Wege. Hier am Uhufelsen
Ein Gänseblümchen
Gänseblümchen im Januar, das muss ich unbedingt zum Abschluss meiner Wanderung festhalten.

Und was steht für den Rest meiner wachen Zeit heute noch an? Um 18 Uhr OnBoarding-Talk mit Judith von Sympatexter, danach 60 Bahnen Schwimmen. Sicher werde ich hinterher rundum zufrieden in mein Bett fallen.

Seid gegrüßt, Ihr Lieben, Eure Gabi 🙂

4 Kommentare

  1. Der Anlass ist bestimmt nicht schön, aber die ganze Therapie wirkt ja sehr durchdacht. Und Chapeau, dass du von dort aus nach den ganzen Anwendungen bloggst. Ich würde vermutlich schnarchend im Bett liegen. Gute Besserung dir und liebe Grüße,
    Elma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert